RE:START mit IMPULS

An dieser Stelle berichten wir regelmäßig über unsere Aktivitäten im Rahmen des staatlichen Förderprogramms IMPULS

18. September 2022: Großauheimer Ruderregatta

Im Rahmen der Großauheimer Ruderregatta spielte die Hanauer Jazz Bigband vor dem Bootshaus des Ruderclubs Möve zum Weißwurst-Frühstück. Wir 17 Instrumentalisten mit unserem Bandleader Mark Schwarzmayr und unserer Sängerin Mirjam Wolf brachten an diesem kühlen und regnerischen Vormittag Sonne in die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

28. August 2022: Museumsuferfest Frankfurt

Nach 2 Jahren Corona-Zwangspause fand das Museumsuferfest endlich wieder statt, das größte Frankfurter Volksfest und gleichzeitig eines der bedeutendsten Kunst- und Kulturfestivals Europas – und die Hanauer Jazz Bigband war auch wieder dabei. Auf der Binding-Bühne sorgten wir um die Mittagszeit mit vollem Bigband-Sound und vielen Gesangstiteln für Stimmung. Dabei präsentierten wir eine weitere Uraufführung: "Purple Days of a Bengal Tiger", eine Komposition unseres Schlagzeugers Jürgen Weil.

Museumsuferfest

23. Juli 2022: Trompeten-Workshop

Der Trompetensatz der Hanauer Jazz Bigband wurde von dem professionellen Jazztrompeter Gero Hensel (München) bei einem ganztägigen Workshop betreut.

Es wurden die von Jürgen Weil, dem Schlagzeuger unserer Band, komponierten und arrangierten Stücke (Hoher Bluesdruck, Rigby's Last Mambo, Purple Days of a Bengal Tiger) sowie wie einzelne schwierige Trompetenpassagen aus dem Repertoire besprochen und gemeinsam erarbeitet.

Neben der Arbeit am Repertoire der Band wurden besonders das Einspielen, das rhythmische Zusammenspiel und Jazz-typische Phrasierungen von Gero Hensel gezeigt und gemeinsam eingeübt.

Sehr hilfreich für den Trompetensatz war, dass Fragen rund um das Trompetenspiel und im Zusammenspiel mit der Band, von Gero Hensel beantwortet und mit ihm diskutiert werden konnten.

Die intensive Arbeit und die qualifizierte Hilfestellung mit dem Coach hat alle Teilnehmer musikalisch vorangebracht. Der Trompetensatz plant, auch künftig mit Gero Hensel zusammenzuarbeiten, um das Erlernte zu festigen und auszubauen.

Workshop Rhythmus
Workshop Rhythmus

10. Juli 2022: Saxophon-Workshop

An einem schönen Sonntag im Juli führte der Saxophonsatz der Hanauer Jazz Bigband seinen Workshop durch, der durch das Förderprogramm IMPULS ermöglicht wurde. Nach der langen Corona-Pause proben wir inzwischen seit einem knappen Jahr wieder regelmäßig und hatten inzwischen auch einen ersten Auftritt. Ein Neustart auf unserem bisherigen musikalischen Niveau ist jedoch keine Selbstverständlichkeit, und so wurde die Möglichkeit eines professionellen Coachings von allen begrüßt. Mit Benjamin Steil wurde ein sehr versierter Saxophonist als Coach gewonnen, der in dem 6-stündigen Workshop vor allem die Stücke mit uns probte, die später im Studio aufgenommen werden sollen. Darüber hinaus vermittelte er allgemeine Tipps zu Phrasierung, Intonation, Blending und vielem mehr.

Am Ende des Tages waren sich alle einig, dass solche Workshops gern öfter stattfinden könnten – denn über die unmittelbaren musikalischen Impulse hinaus wird so auch der Zusammenhalt innerhalb des Satzes gestärkt, der wiederum für einen guten Sound des Satzes und der Band unabdingbar ist.

Workshop Rhythmus
Workshop Rhythmus

26. Juni 2022: Posaunen-Workshop

Am letzten Junisonntag hatte die Posaunensektion der Big Band die bekannte Mannheimer Soloposaunistin und Musikpädagogin Karoline Vogt eingeladen, um in einem ganztägigen Workshop mit ihr Tonbildung, Satzspiel und die musikalische Ausgestaltung der im Projekt zur Aufführung vorgesehen Musikstücke auszuarbeite

Workshop Rhythmus
Workshop Rhythmus

3. Juli 2022: Workshop der Rhythm-Section

Der Kalender zeigte Sonntag, den 3. Juli 2022 und die Außentemperatur betrug bereits in den frühen Morgenstunden 28°C. Kein Grund für die Rhythmusgruppe der Hanauer Jazz Bigband, nicht an ihrem Vorhaben, nämlich der Durchführung eines Workshops, festzuhalten. Der Treffpunkt am späten Vormittag: der Proberaum der Orchestervereinigung Großauheim. Mit dabei: unser Coach Stefan Kreuscher, ein Musiker, Komponist und Arrangeur aus Hanau, also quasi „um die Ecke“ beheimatet. Damit konnte ein Künstler aus der Region für unsere Vorhaben „in der Region“ gewonnen werden. Was lag näher, als auch ein Stück aus seinen Händen mit ins Programm aufzunehmen. Außerdem dabei: zwei weitere Stücke, die aus der Feder unseres Schlagzeugers Jürgen Weil stammen. Unser Ziel war es nicht nur, eine solide Auftrittsreife dieser neuen Stücke zu erarbeiten – nein, wir wollten diese auch zur Aufnahmereife bringen. Engagiert gingen an diesem Sonntag unter tropischen Temperaturen alle fünf anwesenden Musiker zu Werk, und nach mehreren Stunden konnte man an zufriedenen Gesichtern auch sehen, dass sich das Ergebnis lohnte.

Workshop Rhythmus
Fünf zufriedene Hitzearbeiter (v.l.n.r.): M. Schmitt (git), Stefan Kreuscher, Christian Rüfner (p), Jürgen Weil (dr) und Reinhard Glasemann (b)
Workshop Rhythmus
Der Blutdruck kam auch in Wallung bei Jürgen Weils „Hoher Bluesdruck“.
Workshop Rhythmus
Intensive Erörterungen, aus denen die richtigen Wendungen zu Modulation und Artikulation hervorgingen

29. Mai 2022: Neustart mit Eigenkomposition

Als Amateur Big Band haben wir uns ganz besonders gefreut, dass wir mit Hilfe der staatlichen Förderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien nach fast 2½-jähriger coronabedingter Pause neu starten und euch am Sonntag, 29. Mai 2022 beim Berger Straßenfest mit 2 Sets bekannter Jazz-Standards begrüßen konnten.

Unter der bewährten Leitung von Mark Schwarzmayr gelang es uns, wie wir an eurem Applaus merkten, euch sowohl rein instrumental als auch zusammen mit unserer mitreißenden Vokalistin Mirjam Wolf zu begeistern.

Als Band waren wir besonders auf unsere Erstaufführung einer Komposition unseres Schlagzeugers Jürgen Weil mit dem Titel „Hoher Bluesdruck“ sehr gespannt, den Jürgen auch speziell für uns arrangiert hat. Dass euch das Zuhören dabei genauso viel Spaß gemacht hat wie uns das Spielen dieses flotten Swing-Titels, war bei eurem Schlussapplaus unverkennbar.

Demnächst könnt ihr uns wieder beim Museumsuferfest in Frankfurt hören und wir würden uns freuen, für euch auch 2023 beim Berger Straßenfest spielen zu dürfen.

RE:START dank staatlichem Förderprogramm IMPULS

Nach coronabedingter mehr als zweijähriger Pause startet die Hanauer Jazz Bigband - als Sparte der Orchestervereinigung Großauheim e.V. - mit neuem Elan in den Frühling 2022. Unser Ziel: Mit neuen Ideen Kontrapunkte in unserem Umfeld zu setzen und Zuhörerinnen und Zuhörer zu begeistern, aber auch über unsere Homepage zum Mitmachen zu animieren.

Als Teil der Musikkultur um Hanau sowie in den angrenzenden Landkreisen, bewarben wir uns zu unserem „Neustart“ beim Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) mit Erfolg um eine staatliche Förderung im Rahmen des IMPULS-Programms zur Förderung der Amateurmusik in ländlichen Räumen.

Diese Förderung - in Form eines Projekts - ist u.a. geeignet, die lange unterbrochene öffentliche Sichtbarkeit unserer Band wiederherstellen, unsere Probenarbeit mit neuen Impulsen (ganz im Sinne des Förderprogrammnamens) und angepassten Konzepten bereichern sowie darüber hinaus auch an Jazz interessierten Jugendlichen Einblicke in unsere Arbeit zu geben.

Hierbei denken wir an die Kooperation mit professionellen Jazzmusikern als Dozenten und kreativen Jazz-Komponisten und Arrangeuren aus unserer Region, deren - hauptsächlich in der Coronazeit - entstandene Werke und Arrangements wir in Workshops erarbeiten und einstudieren, um sie dann einem breiten Publikum natürlich zu Gehör zu bringen.

Weiterhin wollen wir unsere Aufnahmen dieser Kompositionen sowie Notenbeispiele zukünftig Musikschulen und Musiklehrern zu Ausbildungszwecken zur Verfügung stellen, in der Hoffnung, bei jungen Musikern Interesse an der Musik im Allgemeinen und am Jazz im Speziellen zu wecken, an diese Musikrichtung heran zu führen und einige Nachwuchsmusiker zum Mitmusizieren in einer Bigband zu motivieren.

Über den Fortgang unseres gestarteten Musikprojekts, unsere Fortschritte bei der Probenarbeit, der Zusammenarbeit mit den Dozenten und Komponisten sowie den damit verbundenen Veranstaltungen, werden wir zeitnah auf dieser Webseite und in den sozialen Medien immer wieder informieren.

Dank der Bereitstellung finanzieller Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit dem Förderprogramm IMPULS gelingt es uns diesen Weg zu beschreiten.