RE:START mit IMPULS

Die Band

RE:START dank staatlichem Förderprogramm IMPULS

Nach coronabedingter mehr als zweijähriger Pause startet die Hanauer Jazz Bigband - als Sparte der Orchestervereinigung Großauheim e.V. - mit neuem Elan in den Frühling 2022. Unser Ziel: Mit neuen Ideen Kontrapunkte in unserem Umfeld zu setzen und Zuhörerinnen und Zuhörer zu begeistern, aber auch über unsere Homepage zum Mitmachen zu animieren.

Als Teil der Musikkultur um Hanau sowie in den angrenzenden Landkreisen, bewarben wir uns zu unserem „Neustart“ beim Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) mit Erfolg um eine staatliche Förderung im Rahmen des IMPULS-Programms zur Förderung der Amateurmusik in ländlichen Räumen.

Diese Förderung - in Form eines Projekts - ist u.a. geeignet, die lange unterbrochene öffentliche Sichtbarkeit unserer Band wiederherstellen, unsere Probenarbeit mit neuen Impulsen (ganz im Sinne des Förderprogrammnamens) und angepassten Konzepten bereichern sowie darüber hinaus auch an Jazz interessierten Jugendlichen Einblicke in unsere Arbeit zu geben.

Hierbei denken wir an die Kooperation mit professionellen Jazzmusikern als Dozenten und kreativen Jazz-Komponisten und Arrangeuren aus unserer Region, deren - hauptsächlich in der Coronazeit - entstandene Werke und Arrangements wir in Workshops erarbeiten und einstudieren, um sie dann einem breiten Publikum natürlich zu Gehör zu bringen.

Weiterhin wollen wir unsere Aufnahmen dieser Kompositionen sowie Notenbeispiele zukünftig Musikschulen und Musiklehrern zu Ausbildungszwecken zur Verfügung stellen, in der Hoffnung, bei jungen Musikern Interesse an der Musik im Allgemeinen und am Jazz im Speziellen zu wecken, an diese Musikrichtung heran zu führen und einige Nachwuchsmusiker zum Mitmusizieren in einer Bigband zu motivieren.

Über den Fortgang unseres gestarteten Musikprojekts, unsere Fortschritte bei der Probenarbeit, der Zusammenarbeit mit den Dozenten und Komponisten sowie den damit verbundenen Veranstaltungen, werden wir zeitnah auf dieser Webseite und in den sozialen Medien immer wieder informieren.

Dank der Bereitstellung finanzieller Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit dem Förderprogramm IMPULS gelingt es uns diesen Weg zu beschreiten.